ANGELIKA SIGGES
 
1965
in Detmold geboren
1985-1989
Ausbildung zur Schauwerbegestalterin
1990
Arbeitsaufenthalt in New York
1990-1997
Studium der visuellen Kommunikation für Gestaltung in Bielefeld
1997
Diplom
1999
Umzug nach Berlin
2002
Arbeitsaufenthalt in Budapest
   
Einzelausstellung
2009 in der Galerie "Pfllüger68" in Berlin
2008 in der Galerie "Kurt im Hirsch" in Berlin
2007 in der Galerie "Medial" in Berlin
2006 in der Galerie "Tornado" in Berlin
2003 im "Raum der Gegenwartskunst" in Berlin
2002 in der Galerie "Medial" in Berlin
   
Gruppenausstellung
2013 Kunstfabrik HB55, Lange Nacht der Bilder, Berlin Lichtenberg
2013 "Offene Ateliers", in Brandenburg-Oberspree
2013 "Anonyme Zeichner", Kunstverein Tiergarten/Galerie Nord, Berlin
2013 "Industry is cold", Kreuzberg Pavillon, Berlin
2012 „Endstation Paradies“, 48 h Neukölln, Kleingartenkolonie
2012 G11“, Funkhaus Berlin
2011 „Kunstkaufhaus/ost-art“,Brandenburg
2011 "Wassergewalt", Galerie ZeitZone, in Berlin
2011 "Luxus", 48h Neukölln, Workshop in der Kleingartenkolonie Hand in Hand, in Berlin
2010 Schokoladenfabrik Dresden
2002 hundert20, Galerie am Monbijoupark, Berlin
2001 Ateliergemeinschaft „Haarkunst', gemeinschaftliche Ausstellungen
1998 "Wiederholung" Installation/Videokunst/Performance in der Oetkerhalle
Bielefeld und im Stadttheater Minden.
1996 "Kunst im Knast", alte Justizvollzugsanstalt in Minden
   
Förderungen
2009 Käthe-Dorsch- und Agnes-Straub-Stiftung, Berlin
2003 NGDK, Berlin
2001 NGDK, Berlin
2000 Notgemeinschaft der Deutschen Kunst, Berlin